www.bigplay.ch
Suchen
Defunct Teams
Columbus Panhandles/Tigers
Mitglied in der NFL: 1920 bis 1926
NFL-Meistertitel: –
Heimatstadt: Columbus, Ohio
Die Columbus Panhandles waren bei der Gründung der NFL 1920 bereits eines der ältesten und bekanntesten Football-Teams des Landes. 1901 hatten Arbeiter der Pennsylvania Railroads in Columbus eine Football-Mannschaft gegründet. 1904 beteiligte man sich erstmals am Spielbetrieb der Ohio League, Ende Saison fiel das Team aber auseinander. Dies rief Joe Carr, einen lokalen Sportjournalisten, auf den Plan: Er übernahm die Panhandles, reorganisierte das Team und nach zwei Jahren Pause nahm unter dem Namen Panhandle White Sox wieder ein Team aus Columbus am Spielbetrieb der Ohio League teil.

Der ganz grosse Erfolg, einen Meistertitel, sollte sich in der Ohio League nie einstellen, die Panhandles machten aber dank den «Nesser Brothers» dennoch im ganzen Land Schlagzeilen. Sieben Brüder – Al, Ted, Phil, John, Raymond, Fred und Frank – spielten über viele Jahre für die Panhandles. Und 1921 schrieb die Nesser-Familie nochmals Geschichte: In einer Partie gegen die Louisville Brecks standen nicht nur fünf Brüder gleichzeitig auf dem Spielfeld, sondern mit Ted und seinem Sohn Charles zum erstenmal und, soweit bekannt, einzigen Mal in der NFL-Geschichte ein Duo aus Vater und Sohn.

Joe Carr beteiligte sich 1920 zwar nicht an der Gründung der American Professional Football Asscociation (APFA), stiess aber mit den Panhandles noch vor dem Start der ersten Saison zur Liga. Und er sollte zur prägenden Figur der jungen Liga werden: 1921 wurde er zum Präsidenten der wenig später in National Football League (NFL) umgetauften Liga gewählt. Er steuerte die Organisation von Columbus aus durch die turbulenten ersten beiden Dekaden ihrer Existenz und legte dabei jenes Fundament, welches es seinen Nachfolgern möglich machen sollte, die NFL zu einer hochprofitablen und angesehenen Liga weiter zu entwickeln.

Auf dem Spielfeld blieb den Panhandles auch in der APFA bzw. der NFL der grosse Erfolg versagt. Immerhin kommt ihnen aber die Ehre zu, die erste Partie zwischen zwei APFA-Mitgliedern bestritten zu haben: Am 3. Oktober 1920 trafen sie in Dayton auf die dort beheimateten Triangles und mussten sich dabei dem Gastgeber mit 0:14 Punkten beugen. 1922 schied Carr als Panhandles-Besitzer aus. Unter der Leitung von Jerry Corcoran, der vormals rechten Hand Carrs, wurde das Team in Columbus Tigers umbenannt und erreichte 1923 erstmals eine Saison mit mehr Siegen als Niederlagen. Dennoch blieb der Besucherzuspruch in Columbus weiterhin eher bescheiden und als die Liga 1927 von 22 auf 12 Teams reduzierte wurde, war NFL-Präsident Joe Carr bereit, auch das von ihm einst aufgebaute Team zugunsten lukrativer Standorte zu opfern.

Jahr
Resultat
Klassierung
Erfolg
Coach
1920
2-6-2
13.
Ted Nesser
1921
1-8
17.
Ted Nesser
1922
0-8
15.
Herb Dell
1923
5-4-1
8.
Pete Stinchomb/Gus Tebell
1924
4-4
10.
Red Weaver
1925
0-9
16.
Red Weaver
1926
1-6
19.
Jack Heldt

Anmerkung: Der Helm gibt die Teamfarben wieder und wurde in dieser Form so nie getragen.
Columbus Panhandles
Columbus Panhandles
von Stefan Feldmann - 
Samstag, 27. Oktober 2012