www.bigplay.ch
Suchen
Legends - Others
Art McNally
Administrator
1968-1990 NFL-Schiedsrichter-Obmann, 1991-1995 Schiedsrichter-Obmann World League of American Football (WLAF), 1996-2007 stv. NFL-Schiedsrichter-Obmann, 2008-2015 NFL-Berater Schiedsrichterwesen
*1. Juli 1925, Philadelphia, Pennsylvania
College: Temple
Hall of Fame-Mitglied seit 2022
Neun Saisons lang hatte Art McNally als Field Judge und als Referee in der NFL gepfiffen, als ihn NFL-Commissioner Pete Rozelle 1968 zum Schiedsrichter-Obmann der Liga berief. Unter seiner Leitung erfuhr das Schiedsrichterwesen der NFL nochmals einen kräftigen Professionalisierungs-Schub. Und durch seine jahrzehntelange Tätigkeit für die NFL hat Art McNally mehrere Generationen von NFL-Schiedsrichtern ausgebildet und geprägt und geniesst in den Kreisen der «Zebras» heute allerhöchstes Ansehen.

Art McNally verbesserte vor allem die ständige Weiterbildung der Schiedsrichter sowie das Scouting von möglichen neuen Unparteiischen. Er setzte dabei stark auf systematisches Filmstudium durch die Schiedsrichter, mit denen er jedes Spiel und jede Entscheidung durchging, so dass sie aus jeder Situation und jedem Fehler lernen konnten. Dabei kam ihm zugute, dass er, bevor er Schiedsrichter-Obmann wurde, 18 Jahre lang in Philadelphia als Lehrer gearbeitet hatte.

Seine Aufgeschlossenheit für neue Technologien zeigt sich auch daran, dass er als «Vater des Instant Replays» gilt. 1986 wagte er den ersten Replay-Versuch, bei dem umstrittene Spielzüge durch einen Replay-Schiedsrichter aufgrund der Fernsehbilder auf seine Korrektheit überprüft werden konnten. Das System setzte sich im ersten Anlauf noch nicht durch und wurde 1992 wieder abgeschafft. Ein paar Jahre später wurde es in modernisierter Version dann aber doch definitiv eingeführt. McNally setzte in seinen mehr als 20 Jahren als Schiedsrichter-Obmann aber auch auf bewährte herkömmliche Techniken: 1978 etwa führte er mit dem Side Judge einen siebten Schiedsrichter ein.

Nach der Saison 1990 wollte Art McNally kürzertreten und trat von seinem Amt zurück, wurde aber umgehend zum Schiedsrichter-Obmann für die neugegründete World League of American Football – aus der später die NFL Europe hervorging – berufen. 1995 kehrte er schliesslich in die NFL-Zentrale zurück, als Stellvertreter seines Nachfolgers Jerry Seaman. 2008 trat er dann tatsächlich kürzer, blieb der NFL aber als Berater erhalten.

2002 rief NFL-Commissioner Paul Taguliabue den Art McNally Award ins Leben, der jedes Jahr an den besten Schiedsrichter der NFL verliehen wird. Und auch das Instant Replay-Center in der NFL-Zentrale in New York City ist nach ihm benannt. 2022 wurde Art McNally im Alter von 97 Jahren in die Hall of Fame aufgenommen.
Art McNally
Art McNally
von Stefan Feldmann - 
Mittwoch, 8. Juni 2022