www.bigplay.ch
Jacksonville
History
Am Abend des 30. November 1993 war es offiziell: Die grösste Stadt Floridas würde künftig das 30. Team der NFL beheimaten. Mit dem Entscheid der NFL ging ein vierjähriger Wettstreit um zwei neue Franchises zu Ende, während dem sich Jacksonville vom Aussenseiter zum harten Mitkonkurrenten gewandelt hatte. Umso stolzer sind die Bewohner Jacksonvilles heute auf ihr Team.

Im August 1989 gründete Tom Petway, ein Geschätsmann aus Jacksonville, die Vereinigung «Touchdown Jacksonville!», welche sich zum Ziel setzte, ein NFL-Team nach Jacksonville zu bringen. Das Komitee sicherte sich die Zusicherung der Stadtbehörden, den «Gator Bowl», das bereits vorhanden Football-Stadion der nördlichen Metropole Floridas zu renovieren. Der Weg für die Kandidatur war frei.

Unter den elf Bewerberstädten wurde Jacksonville von den meisten Experten allerdings nur wenig Chancen eingeräumt, vorallem weil mit den Miami Dolphins und den Tampa Bay Buccaneers bereits zwei Teams in Florida spielten. Diese Meinungen hielt das Komitee aber nicht davon ab, bereits 1991 ein Fan-Wettbewerb zur Evaluation des Team-Namens durchzuführen. Im Dezember 1991 wurde bekannt gegeben, dass das Team den Namen Jacksonville Jaguars erhalten solle.

Anfang 1992 wurde die Liste der elf Bewerberstädte zuerst auf sieben, anschliessend auf fünf reduziert: Baltimore, St. Louis, Memphis, Jacksonville und Charlotte. Die Entscheidung fiel den NFL-Teambesitzern sichtlich schwer: Sie vertagten den Entscheid. Währendessen bauten sich in Jacksonville gewaltige Probleme auf: Es zeigte sich, dass eine Renovation des «Gator Bowls» sehr viel teurer kommen würde, als ursprünglich geplant. Zwischen der Stadt und der Bewerbervereinigung kam es zum Streit, worauf «Touchdown Jacksonville!» die Kandidatur Jacksonvilles zurückzog.

Es war die Stunde von Wayne Weaver: Der millionenschwere Geschäftsmann, welcher bereits dem aufgelösten Bewerbungskomitee angehört hatte, übernahm die Bewerbung als Privatperson. Er erreichte eine neue Übereinkunft mit der Stadt, stellte eine schlagkräftige Verkaufsorganisation auf die Beine, welche innerhalb weniger Tage alle Suiten und Saison-Abonnements verkaufte. Jacksonville war wieder zurück im Rennen und stach am Ende seine Konkurrenten aus: Am 30. November 1993 entschieden die NFL-Besitzer, dass das 30. NFL-Team in Jacksonville beheimatet sein solle.

Ihr erstes Spiel, das «Hall-of-Fame»-Game gegen das zweite Expansion-Team, die Carolina Panthers, verloren die Jaguars zwar mit 20:14, dennoch war ihre erste Saison mit 4 Siegen und 12 Niederlagen für ein Expansion-Team mehr als zufriedenstellend. Mit den Jaguars ging es weiter schnell aufwärts: Bereits im zweiten Jahr stiessen sie bis ins AFC Championship Game vor. Und auch in den nächsten drei Jahren war erst in den Playoffs Endstation. Mit zwei Divisionstiteln und zwei Championship Game-Teilnahmen, standen die Jacksonville Jaguars nach fünf Jahren besser da, als jedes andere Expansion-Team der NFL zuvor.

JAGUARS FACTS

Mitglied der NFL:
30. November 1993

Erste Saison:
1995

AFC-Vizemeister:
1996, 1999, 2017

Divisions-Meister:
1998, 1999, 2017

Hall of Fame-Mitglieder:
keine

Tony Boselli, Tackle, 1995-2001
Tony Boselli, Tackle, 1995-2001
Mark Brunell, Quarterback, 1995-2003
Mark Brunell, Quarterback, 1995-2003
Jimmy Smith, Wide Receiver, 1995-2005
Jimmy Smith, Wide Receiver, 1995-2005
von Stefan Feldmann - 
Freitag, 26. Januar 2018